Home  ->  Club  ->  Geschichte  ->  Höhepunkte

Höhepunkte aus der Clubgeschichte

Pistenmaschine «Spitz-ab»: Wenn die bedienende Person zu nahe auffuhr, war die Skispitze ab – von daher kommt der Name.

1962 Gründung

Am 10. November erfolgte die Fusion der drei Skiclubs «Spitzmeilen», «Weissenberg» und «Flumserberg» zum Skiclub Flums.

Dynamische 60er-Jahre

Die maschinelle Pistenbearbeitung mit dem «Spitz-ab» setzt sich durch. Die Flumser Skitage erlangen internationale Bedeutung.

Die goldenen 70er-Jahre

«Maite» Marie-Theres Nadig, Edy Bruggmann und Ernst Good machen den Flumserberg dank ihren Erfolgen weltweit bekannt:
Sapporo 1972: Marie-Theres Nadig wird Doppel-Olympiasiegerin in Abfahrt und Riesenslalom, Edy Bruggmann holt Silber im Riesenslalom.
Innsbruck 1976: Ernst Good holt Silber im Riesenslalom der Winterolympiade

Die wilden 80er-Jahre

Der SC Flums ist dank Marie-Theres Nadig, Brigitte Gadient, Edy Bruggmann und Ernst Good der erfolgreichste alpine Skiclub der Schweiz.
1980/1981: Marie-Theres Nadig gewinnt den Gesamtweltcup mit deutlichem Vorsprung  vor Erika Hess und Hanni Wenzel.
1982: Die Profi-Weltmeisterschaft  wird in Mittenwald ausgetragen.
Bormio 1985: Brigitte Gadient erreicht den 9.Rang beim WM-Slalom in Bormio. Zwischen 1983 und 1986 holt sie drei zweite Plätze in Weltcup-Slaloms und wird zweifache Schweizer Meisterin im Slalom.

 

Prodebni-Kiosk von Chappälä-Bärti (Albert Wildhaber): In den 60er-Jahren der Treffpunkt aller jungen Flumser.

Die beständigen 90er-Jahre

Der SC Flums treibt den Ausbau der aktiven JO-Gruppen und die Klubarbeit auf allen Ebenen voran.
Lillehammer 1994: Wendi Eberle wird Abfahrts-Paralympic-Sieger .

Im neuen Jahrtausend

Die JO-Abteilung wird mit den Snowboardern bereichert. Der Klub wird vielfältiger und entwickelt ein sehr hochstehendes Nachwuchsprogramm.

Aktuell 2012

Der Skiclub Flums feiert gleich zwei Junioren-Weltmeister.
Snowboard: Julie Zogg wird Junioren-Doppel-Weltmeisterin im Parallel-Riesenslalom und Parallel-Slalom. (Insgesamt ist Julie 5-fache Weltmeisterin, dazu kommen zwei Silber- und eine Bronce-Medaille) 
Ski alpin: Ralph Weber holt den Junioren-Weltmeistertitel im Super-G sowie Silber in der Abfahrt.

copyright by Skiclub Flumserberg